Adventszeit

news

Im Dezember: Adventszeit 

Wie keine andere Zeit im Jahr ist der Advent geprägt vom Wunsch nach Wärme und Geborgenheit.

Die Empathie bezeichnet im weitesten Sinne das Einfühlen in unseren Nächsten. Doch zu oft lassen wir die Gelegenheit, Mitgefühl zu zeigen, ungenutzt verstreichen. Denn wir haben es oft eilig oder sind in unsere Gedankenwelt versunken. 

Die Adventszeit - nicht nur eine Zeit des aneinander Denkens, sondern auch des Schenkens. Wer überlegt, seine Familie an Weihnachten mit einem süßen Hündchen oder Kätzchen zu beglücken, sollte einige Überlegungen dabei berücksichtigen: Ein Tier ist keine Ware, die man nach Weihnachten bei Nichtgefallen einfach so wieder "umtauschen" kann. Wichtige Fragen, welche Sie sich vor einer Tieranschaffung unbedingt immer stellen müssen: Habe ich genügend Zeit? Ist der finanzielle Unterhalt für das Tier gesichert? Erlaubt der Vermieter die Tierhaltung? Habe ich jemand, der sich um das Tier kümmert, wenn ich Krank oder im Urlaub bin? Nur wenn Sie alles reiflich überlegt und sich dann bewusst für ein Tier entschieden haben, können Sie sich sicher sein, dass es ein Tier bei Ihnen auf lange Zeit gut haben wird. Denn jedes Tier auf Erden hat ein Recht darauf, bemerkt, gesehen und mit Mitgefühl oder artgerechter Nahrung und Haltung versorgt zu werden. Ob es ein Hund oder eine Katze als Gefährte ist, ob es um Kühe geht, die uns ihre Milch für unsere Lebensmittel geben, wir Menschen sind für die Tiere verantwortlich.

Warum nicht die Adventszeit nutzen, um ein wenig Zeit, Zuwendung und Wärme zu verschenken – vielleicht in Form von: einem alten Menschen den Einkauf abnehmen oder einen in Vergessenheit geratenen Freund anzurufen. Sie haben zeitlich/räumlich nicht die Möglichkeit, selbst ein Tier zu halten - vielleicht bringen Sie Ihr Herz für Tiere bei Spaziergängen mit einem Tierheimhund ein. Oder besuchen das Katzenhaus, um mit ihnen zu schmusen und zu spielen. Die Tiere werden es Ihnen tausendfach zurückgeben.

"Weihnachten ist keine Jahreszeit. Es ist ein Gefühl." (Edna Ferber, 1885-1968, US-Schriftstellerin)

Eine besinnliche Weihnachtszeit und einen friedvollen Start ins Jahr 2018 - Möge es jedem Kraft und Mut schenken!

Ihre „Bella“

Nathalie Todenhöfer Stiftung

  • Pienzenauerstraße 27
  • D-81679 München

Kontakt

Winterpause

  • Die Nathalie-Todenhöfer-Stiftung, verabschiedet sich in die Winterpause.
  • Vom 14.12.2017 bis 08.01.2018 ist unser Büro geschlossen.
  • Wir wünschen eine schöne Advents- und Weihnachtszeit und einen guten Start ins Jahr 2018!