Wahnsinnserfolg

news

Wahnsinnserfolg "12 Stunden Hohler Buckel"

Rund 250 Teilnehmer haben zu einem Wahnsinnserfolg am Hofgut Hörstein beigetragen.

Um Spenden für MS-Kranke Menschen in Not zu sammeln ging es 12 Stunden (von morgens bis abends) mit dem Rennrad, E-Bike oder Liegerad den Hohlen Buckel in Alzenau/ Hörstein hoch und runter. Jeder gefahrene Höhenmeter brachte eine Cent-Spende für den guten Zweck. Andreas (Besi) Beseler (Radsportler/MS-Betroffen, Besi & Friends Initiator u. Rad statt Rollstuhl Gründer) sowie 250 weitere Radfahrer mit und ohne Handicap, darunter Persönlichkeiten wie: Staatssekretär RLP Salvatore Babaro, Ex-Radprofis Udo Bölts, Carsten Bresser, der amtierende 12-Stunden-Mountainbike Welt- und Europameister Kai Saller und der Extremsportler und mehrfach Race-Across-Amerika-Teilnehmer Stefan Schlegel, traten in die Pedale für den guten Zweck. Ein ganz außergewöhnlicher Mutmacher ist dabei: Bruno Schmidt, der seit mehreren Jahren an ALS leidet und mit seinem Liegerad 10 Runden (d.h. über 150 km) 3.700 Höhenmeter fuhr. 

Das Ergebnis am Ende:  550.000 Höhenmetern und die Spendensumme von 27.000.- Euro. Wahnsinn!

Vielen herzlichen Dank an Besi und seine Freunde, der unsere Stiftung so tatkräftig mit seinen Veranstaltungen unterstützt!  Und wir danken allen Spendern wie fleißigen Helfern und sind begeistert, wie viele Menschen unsere Stiftung unterstützen und es somit möglich machen anderen MS-Kranken in Not zu helfen. 

Mehr zum 12 Stunden Hohler Buckel Charity-Event unter: 

ZDF Mittagsmagazin_Youtube_B&F

Hessenschau 12-Stunden-Hohler Buckel-TV Beitrag

main.tv/mediathek/12-Stunden-Hohler-Buckel

Nathalie Todenhöfer Stiftung

  • Pienzenauerstraße 27
  • D-81679 München

Sommerpause

  • Die Nathalie-Todenhöfer-Stiftung, verabschiedet sich in die Sommerpause.
  • Vom 07.08.2017 bis 31.08.2017 ist unser Büro geschlossen.
  • Wir wünschen allen eine angenehme Sommerzeit!