Gute-Laune-Faktor

news

Im Dezember: "Gute-Laune-Faktor" Zimt

12.2013

Wer verbindet mit Advent nicht den Duft von Zimt, Apfelsinen, frischen Plätzchen, Lebkuchen und Tannenzweigen. Gerade der Geruch ist es, der in uns Erinnerungen weckt. Wir sind geprägt von Gerüchen und Düften.

Viele Gerüche enthalten eine verschlüsselte Boschaft, denn Duft ist die älteste Form der Kommunikation. Rund 10.000 verschiedene Düfte kann unsere Nase unterscheiden. Weder Bilder noch Geräusche bleiben in unseren Erinnerungen solange präsent wie Düfte. Erinnerungen an Düfte und Gerüche begleiten unser Leben (oft unbewusst) nachhaltig und markieren unter anderem Jahreszeiten und Feste. Zimt erinnert wie kaum ein anderes Gewürz an den Winter, die Adventszeit und Weihnachten.

Zimt ist eines der ältesten Gewürze der Welt und kommt ursprünglich aus Sri-Lanka, dem früheren Ceylon und wurde bereits 3.000 Jahre vor Christus in China verwendet. Als immergrüner Baum wächst er heute überall in den Tropen. Die Rinde seiner Wurzelschösslinge ist ein ideales Gewürz und vielseitig einsetzbar: für Backwaren, Bratäpfel, Glühwein und die Weihnachtsbäckerei. Jahrhunderte lang hat man Zimt als Räuchermittel, Parfüm, Gewürz und auch als Heilmittel genutzt.

Forschungen belegen, dass chronische Entzündungen, die mit neurologischen Erkrankungen einhergehen, durch die Aufnahme von Zimt verringert werden können. Bereits kleine Mengen an Zimt enthalten für den Körper wichtige Nährstoffe wie Kalzium und Eisen. In der Heilkunde wirkt Zimt verdauungsunterstützend, krampflösend, schmerzlindernd und entzündungshemmend.

Und: Zimt macht gute Laune, den der Geruch regt die Produktion des sogenannten Glückshormons Serontonin an. Zimt gilt somit als "Stimmungsmacher" an dunklen Wintertagen.

Adventszeit ist Plätzchenzeit - Empfehlung: "Zimtkugeln" und/oder eine heisse Tasse "Chocolate Chai" (eine Teekomposition mit Kakaoschalen, Ingwer und Zimt).

Rezept:
Zimtkugeln

Zutaten:
60g weiche Butter, 70g Rohrzucker, 1 Eigelb, 60g Sauerrahm, 200g Mehl, 1 TL Backpulver, 1 Prise Salz, 2 TL Zimt

Zubereitung:
Butter und Rohrzucker zusammenrühren, Eigelb und Sauerrahm dazugeben und nochmals rühren. Nun Mehl, Backpulver, Salz und Zimt hinzufügen und kleine Kugeln formen (ca. 30 Stück.). Bei 160° Grad ca. 15 min. backen.

Der Advent ist Zeit der Stille, aber auch die Gelegenheit, um fröhliche Stunden mit der Familie oder Freunden zu verbringen. Ein Bummel über den Weihnachtsmarkt, Plätzchen backen oder ein schönes Konzert - all das versetzt uns in Weihnachtsstimmung. Kerzen verbreiten nicht nur Wärme und Licht, sondern auch immer wieder ein Gefühl der Hoffnung.

In diesem Sinn wünsche ich Ihnen eine besinnliche Adventszeit

Ihre "Bella"

Zurück zu Neuigkeiten

Nathalie Todenhöfer Stiftung

  • Pienzenauerstraße 48
  • D-81679 München

Kontakt

Winterpause

  • Die Nathalie-Todenhöfer-Stiftung, verabschiedet sich in die Winterpause.
  • Vom 19.12.2019 bis 06.01.2020 ist unser Büro geschlossen.
  • Wir wünschen eine schöne Adventszeit mit einem guten Start ins Jahr 2020!