Gesundheitstrends

news

Im Mai: Gesundheitstrends

05.2016

Alles Neue macht der Mai.

Unter dem Marketingbegriff - Superfoods - wird uns der Superfrüchte Trend: Açai-Beeren, Goji-Beeren, Chia-Samen und Co. im Handel angeboten.

Superfoods - gelten als die Extraklasse unter den Lebensmitteln. Ein wesentlicher Nachteil - sie sind extrem teuer; zumindest die aus Übersee. Und auch Wunder können die Power-Exoten keine vollbringen. Glücklicherweise finden wir die Superfoods auch direkt vor unserer Haustür. Die Vorteile: Aus der Region stammend - sind sie frischer (enthalten kaum Schadstoffe) und sind weniger belastend für die Umwelt.

Wir wollen ein paar dieser Superfrüchte und Powersamen näher beschreiben: Wo sie herkommen, was sie in sich haben und mit welchen heimischen Alternativen wir uns wahlweise ebenso gesund ernähren können. Laut einer Definition der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) umfasst die Warengruppe „nährstoffreiche Lebensmittel“ jene, die als förderlich für Gesundheit und Wohlergehen gelten.

Eine Extraportion Antioxidantien enthalten beispielsweise Heidelbeeren (Rotkohl, Holundersaft oder Brombeeren) als heimische Wahlmöglichkeit zur Açai-Beere. Alles Lebensmittel, die wir bei uns für wenig Geld erhalten können, solange sie Saison haben.

Die schwarze Johannisbeere ist gewissermaßen identisch mit der Goji-Beere. Sie enthält eine hohe Dosis an Vitaminen – unter anderem Vitamin C, Mineralien und Spurenelemente. Was die Kalorien angeht, ist die Johannisbeere sogar deutlich im Vorteil: Kommt die Goji-Beere bei 100 Gramm auf 300 Kilokalorien, ist die schwarze Johannisbeere mit 40 Kilokalorien auf 100 Gramm ein wahrer Schlankmacher.

Eine Option zu Chia-Samen ist der Leinsamen. Diese enthalten viel Calcium und Eisen, verwendet man es außerdem als Leinsamen-Öl ist es besonders reich an Omega-3-Fettsäuren und die Alternative zu den Chia-Samen. Die Chiapflanze ist mit dem Salbei verwandt und stammt ursprünglich aus Mexiko und Guatemala. Die kleinen ovalen Samen, deren Farbe zwischen schwarz, grau und weiß variieren kann, enthalten wertvolle Fettsäuren, reichlich Nährstoffe, Vitamine und Spurenelemente. Wer Chia-Samen roh (im Müsli oder Smoothie) verzehrt, sollte dazu viel Flüssigkeit aufnehmen. Empfohlen werden max. 15 Gramm pro Tag – was ungefähr einem gehäuften EL entspricht.

Ebenfalls in aller Munde "Weizengras". Die Anhänger von Weizengras schwören auf die entgiftende und regenerierende Wirkung des enthaltenen Chlorophylls, das der Farbgeber des Weizengras ist. Chlorophyll steckt aber auch im heimischen Superfood zum Beispiel Grünkohl oder Brokkoli. Weizengras enthält Nährstoffe,wie beispielsweise Vitamin B12, das essentiell für Veganer ist. Aber eben auch Vitamin C und E, Kalzium, Eisen und Magnesium.

Wir sollten uns ausgewogen ernähren und so vielseitig wie möglich essen. Nur so nehmen wir genügend Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe auf, welche unter anderem dafür sorgen, dass unser Immunsystem gut funktioniert - denn Ernährung trägt zur Immunregulation bei.

Im Zitat "Man ist, was man isst" von Ludwig Feuerbach (deutscher Philosoph, 1804 - 1872) liegt viel Wahres. Die Dinge, die wir jeden Tag zu uns nehmen, beeinflussen unseren Körper und unser Wohlbefinden.

Wichtige Punkte der MS-Ernährung im Kurzüberblick:

  • täglich frisches Obst und Gemüse,
  • regelmäßig Fisch und eiweißhaltige Lebensmittel,
  • bevorzugt Produkte aus Vollkorn,
  • wenig tierische Produkte wie Fleisch und Wurst, Eier und Milchprodukte,
  • wenig Fett sowie wenig Alkohol

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V. hat auf der Basis aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse 10 Regeln formuliert, die helfen, genussvoll und gesund erhaltend zu essen: 10-Regeln-der-DGE

Tu deinem Leib etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen.

(Teresa von Ávila, war Karmelitin sowie Mystikerin, 1515 - 1582)

Ihre "Bella"

Quelle: Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V.

Zurück zu Neuigkeiten

Nathalie Todenhöfer Stiftung

  • Pienzenauerstraße 48
  • D-81679 München

Kontakt

Winterpause

  • Die Nathalie-Todenhöfer-Stiftung, verabschiedet sich in die Winterpause.
  • Vom 19.12.2019 bis 06.01.2020 ist unser Büro geschlossen.
  • Wir wünschen eine schöne Adventszeit mit einem guten Start ins Jahr 2020!