Prävention

news

Im April: UPDATE Covid-19

04.2020

Die Coronaviren gehören zu einer Familie von Viren, die unterschiedliche Krankheiten wie die einer Erkältung bis zur Lungenentzündung auslösen können.
 

Covid-19 steht für die Krankheit, die Sars-CoV-2 auslöst. Sars-CoV-2 bezeichnet den genauen Stamm der Coronaviren, der seit einigen Wochen viele Menschen infiziert und krank macht. Die Ausbreitung erfolgt über Tröpfchen-Infektion. Die Tröpfcheninfektion steht für eine Infektion, die bei direktem Kontakt mit einem Infizierten in kurzer Distanz „Face-to-face Kontakt“ durch infektiöse Tröpfchen entsteht. Diese können durch Atmen, Sprechen, Husten oder Niesen abgesondert und direkt eingeatmet werden oder eine Schleimhaut erreichen. Wie die Erkrankung Covid-19 verläuft können Sie hier sehen.

Empfehlungen für Risikogruppen: Das sind Personen über 65 Jahren und alle mit einer Vorerkrankung wie zum Beispiel Multiple Sklerose

• Meiden Sie öffentliche Verkehrsmittel, insbesondere zu Stoßzeiten.
• Kaufen Sie außerhalb der Stoßzeiten ein oder besser, lassen Sie einen Nachbarn für Sie einkaufen.
• Keine Besuche in Altersheimen, Pflegeheimen.

Wichtige Hygienetipps: Hygienemaßnahmen spielen eine wichtige Rolle, um sich vor dem neuartigen Coronavirus zu schützen. Was Sie tun können, um sich und andere nicht anzustecken, sehen Sie anschaullich unter: Hygienetipps

Aktuell gibt es keine Impfung gegen Covid-19. Wenn Sie an MS leiden und sich möglicherweise mit Covid-19 infiziert haben, empfehlen wir Ihnen ihren behandelnden Arzt zu informieren, um die MS Therapie ggfs. an eine mögliche Covid-19 Behandlung anzupassen.

Die Corona Pandemie wird nicht spurlos an uns vorüberziehen. Eine Notlage wie diese kann vielfältige Auswirkungen auf unser Denken, Fühlen und Verhalten haben. Und in jeder Misere steckt auch eine Chance - für jeden von uns – auch wenn diese Aussage zunächst für Sie befremdlich klingen mag. Die Notlage zwingt uns, aus der Komfortzone zu kommen, aus Gewohnheiten auszubrechen und nach Lösungen zu suchen. In der Krise lernen wir vielleicht alle, das Leben, wieder mehr zu schätzen. Krisen sind Chancen uns weiterzuentwickeln. Es gibt Menschen, die faszinieren, weil Sie besonders in Krisenzeiten Kraft ausstrahlen und über eine ungeheure Souveränität verfügen. Beispielsweise Václav Havel (1936 - 2011) war ein tschechischer Schriftsteller, Menschenrechtler und Politiker von ihm stammt:

„Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn macht, egal wie es ausgeht.“

Wenn Sie momentan niemanden haben, um sich auszusprechen, schreiben Sie Ihre Gedanken in einem Tagebuch nieder – das kann helfen. Manche lesen Gedichte oder greifen zu Büchern, in denen Sie Trost und Hoffnung finden.  Kommen Sie gut durch diese Zeit - Bleiben Sie gesund!

Ihre „Bella“

Quelle: BZgA Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Nathalie Todenhöfer Stiftung

  • Pienzenauerstraße 48
  • D-81679 München

Telefonische Sprechzeiten

  • Montag, Dienstag + Donnerstag:
  • 10:00 - 14:00 Uhr
  • Hinweis: Aufgrund der aktuellen COVID-19 Lage haben wir vorübergehend geschlossen. Wir hoffen auf Ihr Verständnis, da es bei der Bearbeitung Ihrer Anträge zu Wartezeiten kommen kann. Bitte berücksichtigen Sie auch, dass wir Urlaubsreisen-/Erholungsurlaube bis zum Jahresende nicht unterstützen können. 
  • Herzlichen Dank für Ihr Verständnis.