Forschung und Prävention

news

Im April: Multiple Sklerose und Rauchen

04.2022

Das Rauchen den Verlauf einer Multiplen Sklerose Erkrankung beschleunigen kann - ist bekannt. Auch, dass der Übergang von einer schubförmigen zu sekundär progredienter MS früher erfolgen kann.

Was man noch nicht wusste: ob ein Rauchstopp daran etwas ändern könnte. Eine Studie mit Daten aus dem britischen MS-Register hat nun deutlich mehr über die Vorteile einer Raucherentwöhnung ergeben. Die Studie zeigte auf, dass ein Rauchstopp das Fortschreiten der Behinderung verlangsamen, aber bestehende MS-Schäden nicht rückgängig machen oder das Fortschreiten insgesamt stoppen kann.

Proentzündliche Wirkung von Zigarettenrauch bei MS
Rauchen wirkt sich über verschiedene Mechanismen auf den Krankheitsverlauf einer Multiplen Sklerose aus. Dazu gehört, dass es das Zahlenverhältnis zwischen Untergruppen von Leukozyten in Richtung chronischer Entzündung verschiebt.

An der Studie nahmen fast 8000 Menschen mit MS teil, die Teil des britischen MS-Registers waren. Rund 4000 Nie-Raucher, 1315 aktive Raucher und 2815 Ex- Raucher.1,2 Sie füllten regelmäßig Fragebögen darüber aus, wie sich ihre MS auf ihr Gehen und andere körperliche Fähigkeiten auswirkte, einschließlich Gleichgewicht, Greifen und Tragen von Dingen. Sie wurden auch gefragt, wie sie sich emotional fühlten. Die Forscher verglichen, wie sich diese Werte im Laufe der Zeit veränderten, mit dem aktuellen oder früheren Raucherstatus der Menschen.

Nichtrauchen oder Rauchstopp spiegeln sich messbar positiv im Erkrankungsverlauf wider
Im Vergleich zu Nichtrauchern war eine Verschlechterung der motorischen Funktion und der Gehstrecke bei den Rauchern evident. Selbst im Vergleich zu leichten Rauchern (< 7 Zigaretten pro Tag) erlebten starke Raucher (alle, die > 13 Zigaretten pro Tag rauchen) eine beschleunigte Zunahme der körperlichen Behinderung. Auch Ängste traten bei derzeitigen Rauchern gehäuft auf und besserten sich ebenfalls mit der Raucherentwöhnung.

Eine der vielleicht wichtigsten Botschaften: ein Rauchstopp resultierte in einem Erkrankungsverlauf, der im Schnitt dem der Nichtraucher glich. Hörten Raucher also mit dem Rauchen auf, verlangsamte sich die Progression der motorischen Behinderung und erreichte die Geschwindigkeit des motorischen Rückgangs von Menschen, die nie geraucht hatten.

Professor Richard Nicholas, beratender Neurologe und klinischer Leiter des UK MS Register, sagte: „Durch die Verwendung des britischen MS-Registers konnten wir mit über 7000 Menschen sprechen, die mit MS leben. Dies ermöglichte uns, unschätzbare Einblicke in die Auswirkungen des Rauchens auf MS zu gewinnen, und half uns festzustellen, dass es für jemanden mit dieser Erkrankung nie zu spät ist, damit aufzuhören.“

Fazit: Raucherstatus von MS-Patienten im Fokus
"Diese Zahlen machen deutlich, dass Neurologen Zeit investieren müssen, um das Bewusstsein für die negativen Auswirkungen des Rauchens auf den Krankheitsverlauf der Multiplen Sklerose zu schärfen. Ein erster Schritt wäre die systematische Abfrage des Raucherstatus in den Kliniken und die Zusammenarbeit mit Kliniken für Raucherentwöhnung" beendet Dr. Ide Smets, MS-Spezialistin am Barts and The Royal London Hospital.1"

„Mut besteht nicht darin, dass man die Gefahr blind übersieht, sondern darin, dass man sie sehend überwindet.“ (Johann Paul Friedrich Richter, 1763-1825,  deutscher Schriftsteller)

Sie möchten mit dem Rauchen aufhören und suchen Unterstützung in Ihrer Nähe? https://www.anbieter-raucherberatung.de/

Empfehlenswert sind auch die Informationen und Online-Angebote der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), die Sie auf www.rauchfrei-info.de finden.

Lassen Sie sich inspirieren und genießen Sie den beginnenden Frühling!

 

Ihre „Bella“

 

Quellen: 1. Smets, I. Improving MS outcomes: The smoke in our eyes! The MS-Blog https://multiple-sclerosis-research.org/2022/01/improving-ms-outcomes-the-smoke-in-our-eyes/ (2022). 2. Rodgers, J. et al. The impact of smoking cessation on multiple sclerosis disease progression. Brain awab385 (2021) doi:10.1093/brain/awab385.

 

Nathalie Todenhöfer Stiftung

  • Pienzenauerstraße 27
  • D-81679 München

Kontakt

Sommerpause

  • Die Nathalie-Todenhöfer-Stiftung, verabschiedet sich in die Sommerpause.
  • Vom 04.08. bis 08.09.2022 ist unser Büro geschlossen.
  • Wir wünschen allen eine angenehme Sommerzeit!